Der OCM e.V. im Überblick

Das Logo - ein historisches Markenzeichen einer ganzen Region!

 

Das Club-Logo orientiert sich natürlich an der Magirus-Historie und ist dem klassischen Magirus-Logo nachempfunden, wie es noch vor dem Zusammenschluß mit Klöckner-Humboldt-Deutz in Verwendung war. Unverkennbar ist die Silhouette des berühmten Ulmer Münsters mit dem höchsten Kirchturm der Welt. Das Münster ist es auch, das das so unverwechselbare Magirus-Symbol geprägt hat.

Im Zuge der Umbenennung des OCM zum "Magirus IVECO Museum Ulm" wird auch ein neues Logo notwendig. Wir werden es in Kürze präsentieren.

 

 

 

Vereinsarbeit

Im Mittelpunkt steht die Restaurierung der bereits vorhandenen Fahrzeuge, der Neuerwerb von passenden Oldtimern und die Teilnahme an Veranstaltungen. Häufig werden alte Nutzfahrzeuge verschrottet, die ganz typische Vertreter ihrer damaligen Zeit waren. Bei Magirus wurden besonders markante Typen entwickelt. Es wäre schade, wenn diese nicht der Nachwelt erhalten werden.

 

 

Gemeinnützige Aufgaben des Vereins

Der Verein hat die kulturelle Aufgabe, historisch wertvolle Magirus / Iveco-Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigem Zustand zu erhalten. Es sollen Fahrten für Vorführ- und Besuchszwecke organisiert und die Dokumentation der Geschichte des Unternehmens und der damit verbundenen Menschen, die an diesen Produkten über Jahrzehnte gearbeitet haben, gefördert werden. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt.
Da sich der Club weitgehend selbst finanziert, sind Spenden natürlich herzlich willkommen.

 

Die "Info" für Mitglieder

Mitglieder erhalten die "Info" zugesandt, in der über die aktuelle Vereinsarbeit, besondere Anlässe, historische Fahrzeuge usw. berichtet wird.